Kritikalität von Rohstoffen – wann platzt die Bombe?

Ein nicht nuklearer Blick auf das Ende der Welt

Vortrag Kritikalitätsanalysen auf 36C3

Video available also in English. For changing the language click on the gear icon.

3TG

Wir haben kein 4 oder 5G, aber wir haben 3TG!” – Justin

Als 3TG werden die Materialien Tantal, Zinn, Wolfram und Gold bezeichnet, da die Anfangsbuchstaben Ihrer englischen Namen T, T, T und G sind.

U

Kritikalitätsanalysen

Konfliktressourcen sind natürliche Ressourcen, deren systematische Ausbeutung und Handel im Kontext eines Konfliktes zu schwersten Menschenrechtsverletzungen, Verletzungen des humanitären Völkerrechts oder Verwirklichung völkerstrafrechtlicher Tatbestände führen kann.
–  Bonn International Center for Conversion

 

Videos

Videos über 3TG

Politik

Konfliktminerale-Verordnung

Durchführungsgesetz zur sogenannten europäischen Konfliktminerale-Verordnung und Änderung des Bundesberggesetzes

Initiative Lieferkettengesetz

Initiative Lieferkettengesetz ist ein Zusammenschluss zahlreicher Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: Wir treten ein für eine Welt, in der Unternehmen Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden – auch im Ausland.

i

Zeit Online

Deutsche Unternehmen sollen verpflichtet werden, auch im Ausland die Menschenrechte einzuhalten. Die Lobbyisten der Wirtschaft aber wollen das unbedingt verhindern.

Nationaler Aktionsplan

Mit dem Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) möchte die Bundesregierung den Menschenrechtsschutz in globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten verbessern. Im Aktionsplan wird neben der Schutzpflicht des Staates klar die Verantwortung von Unternehmen benannt.

Industrie Initiativen

OECD Due Diligence Guidance (2016v3)

EU Minerals Due Diligence Regulation 2017

Dodd-Frank ‘Conflict Minerals’ Law (1502)

Responsible Minerals Assurance Process (RMAP, previously CFSP)

ICGLR Regional Initiative against the Illegal Exploitation of Natural Resources (RINR)

BGR Analytical Fingerprinting approach (AFP)

BGR Certified Trading Chains Initiative (CTC)

PACT

iTSCi

Kritikalitäts-analyse

Resource Lab

Augsburger Einrichtung aus Wirtschaftsingenieuren, Ökonomen, Materialwissenschaftlern, Physikern, Chemikern, Geographen und Informatikern um anwendungsorientierte Lösungen auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Umsetzung zukunftsfähiger Produktions- und Energiesysteme zu finden.

DBU Endbericht

Endbericht von Tuma A., Reller A., Thorenz A., Kolotzek C., Helbig C. über das DBU Projekt: “Nachhaltige Ressourcenstrategien in Unternehmen: Identifikation kritischer Rohstoffe und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Umsetzung einer ressourceneffizienten Produktion.”

DBU Projektleitfaden

Projektleitfaden des DBU Projekt: “Nachhaltige Ressourcenstrategien in Unternehmen: Identifikation kritischer Rohstoffe und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Umsetzung einer ressourceneffizienten Produktion.”

Europäische Kommission

Aussagen und Materialien der Europaischen Kommission über Rohstoffe die für die Eurozone kritisch sind.

Statistiken

%

Zufriedenheit (n=17)

Publikum vor Ort (geschätzt)

Streams

Fragen

Thema Ökologie und soziale Komponente unverhältnismäßig kompliziert gewertet

In diesem Vortrag habe ich mich ausschließlich auf ökonomische Aspekte / Versorgungssicherheitsaspekte konzentriert. Ökologische und soziale Fragestellungen können, wie im Appendix angemerkt, ergänzt werden. Das komplette Framework wird im DBU Endbericht, denn ich hier auf der Seite verlinkt habe vorgestellt.
Die Komplexizität steigt natürlich durch jeden weiteren Indikator, allerdings stellt sich mir die Frage wie solch komplexen Aspekte wie das Soziale oder die Ökologie mit wenigen einfachen Indikatoren zuverlässig gemessen werden können.

Vorsicht mit dem ausblenden gesellschaflicher Gesichtspunkte. Zugang zu Rohstoffen ist z.B. im Ostkongo mittlerweile der Treibstoff für Konflikte. Krieg und 3TG inklusive Cobalt sind hier untrennbar verwoben. Rein okonomische Betrachtung find ich schwierig.

Das ist korrekt, und das wollte ich im Vortrag auch hervorheben. Die Versorgungsrisiko / Kritikalitätsanalyse schaut sich vorallem die Versorgungsaspekte an. Wie ich in der Q&A Runde dann auch angemerkt habe ist eine rein ökonomsiche Betrachtung schwierig.

Call on me

36C3

Im Fahrplan finden sich alle Informationen wo, wann und wie der Vortrag statt findet.